Wie Sie MKV Video auf iPad abspielen

iPad

Einer der beliebtesten Geräte heutzutage ist das Tablet. Aus dieser Sparte kommt das iPad vom Hersteller Apple sehr gelegen, es trifft den Geschmack fast jedes Kunden. Einfach und intuitiv, gleichzeitig super vielseitig und elegant. Deswegen mögen die Leute dieses Produkt und kaufen es gerne. Scheinbar kann dieses kleine Wundergerät einfach alles und so ist es als kleiner Computer immer an der Seite des Besitzers.

Interessant wird es, wenn dieser sich dann ein Video anschauen möchte. Man sollte meinen, dem iPad wäre es hier egal, welches Format benutzt wird, aber leider hakt es hier doch noch ein bisschen. Von Haus aus unterstützt nämlich das iPad keine MKV-Dateien. Diese werden aber, gerade weil MKV ein so flexibles und vielseitiges Containerformat ist, sehr oft und für viele Anwendungen verwendet. Wenn sie auch Probleme damit haben, MKV-Dateien auf dem iPad abzuspielen lesen sie hier weiter.

Hier gibt’s die besten Lösungen:

1. App für MKV – Beispiel PlayerXtreme HD

Vom Hersteller PentaLoop gibt es direkt im App Store eine kleine, sinnvolle App, die eine riesige Anzahl an Formaten abspielt. Dabei bietet es nicht nur die obligatorische Möglichkeit, diese viele Formate abzuspielen und zu speichern, sondern auch ein eigenes kleines Dateimanagerprogramm. Mit diesem ist es ganz einfach möglich, neue Ordner zu erstellen, alte zu verändern und somit Ordnung in die Videosammlung zu bringen.

Perfekt ist, dass sich mit dem Programm sowohl versteckte Ordner und Videos als auch passwortgeschützte Dateien erstellen lassen. So haben sie immer im Griff, wer auf welche Videos Zugriff hat.

Weitere sehr nützliche Funktionen des Programms sind die bereitgestellte Möglichkeit, auf Geräte im Netzwerk per UPnP,WiFi oder SMB zuzugreifen und etwaige vorhandene Videos auf diesen einzusehen. So können sie auch noch Videos auf ihr iPad streamen lassen. Um Ordner und Dateien schnell wiederzufinden können sie diese im eingebauten Dateimanager Taggen, also mit Stichworten oder Farben versehen.

Fazit: Die kostenlose Version dieser App ermöglicht alles, was nötig ist, um nicht nur MKV-Dateien, sondern auch eine Vielzahl weiterer Formate abzuspielen. Der zusätzliche Dateimanager ist ein interessantes und nützliches Feature, seine Videosammlung zu verwalten. Er kann sogar .srt Untertiteldateien abspielen, was bei Filmen in einer Fremdsprache sehr helfen kann

Das kleine Tool gibt es im App Store unter folgendem Link ( https://itunes.apple.com/de/app/media-player-playerxtreme/id456584471?mt=8 )

2. App für MKV – Beispiel VLC für iOS

Beispiel VLC für iOS

Vielen ist der VLC Media Player für den Desktop PC, für Windows sowie Linux bekannt. Aber nicht nur diese Betriebssysteme können den VLC Player verwenden, denn vom Hersteller gibt es eine extra Version für das iPad. Diese Version kann genau das gleiche wie der Media Player auf dem Desktop: Er spielt so gut wie jedes Format ab.

Dabei kann der Media Player viele Zusatzinformationen wie Dateigröße, Untertiteloptionen und weitere Eigenschaften anzeigen und abspielen lassen. Der Vorteil des Players liegt hier ganz klar im praktischen Fokus. Er ist schlicht, aber spielt fast alle Formate ab, was ihn zu einem sehr mächtigen Tool macht.

Fazit: Ein schnelles, kostenloses und einfach zu bedienendes Programm. Mit ihm haben sie lange Spaß an ihren Videos, denn es macht genau das, was es verspricht: Jede Art von Videos, egal welches Format, abzuspielen. Zudem ist er ein quelloffener Player, das heißt, dass jeder daran mitentwickeln kann und seine eigene Version verwenden kann. So können sie sich immer sicher sein, was genau das Programm auf ihrem Gerät macht.

VLC für iOS gibt es im App Store, downloadbar unter folgendem Link (https://itunes.apple.com/de/app/vlc-fur-ios/id650377962?mt=8 )

3. Konvertierung – Beispiel SUPER 2014

Beispiel SUPER 2014

Beide bereits genannten Alternativen haben gemeinsam, dass sie ein zusätzliches Programm auf ihrem iPad installieren müssen und über dieses dann die Videos aufrufen. Natürlich gibt es auch noch die Möglichkeit, das Video, bevor es überhaupt auf dem iPad ist, umzuwandeln, und so die optimalsten Einstellungen für die beste Videoqualität zu finden. Die Konvertierung ist zwar etwas zeitaufwendig und muss erst einmal konfiguriert werden, geht dann aber meist schnell von statten und kann durchaus mit den anderen Methoden mithalten. Vor allem wenn sie weiter mit dem hauseigenen Apple Media Player arbeiten möchten, können sie nur auf diese Alternative zurückgreifen.

Eine sehr hohe Funktionsvielfalt durch eine enorme Anzahl an Einstellungsmöglichkeiten, dadurch zeichnet sich SUPER 2014 aus. Er ist ein kleines, schnelles Tool das viele Informationen zu Quelldateien anzeigt und mit ihnen auf leichte Weise arbeiten lässt.

Dabei muss allerdings betont werden, dass das Programm für Anfänger wohl eher ungeeignet ist, da es weder vorgefertigte Einstellungen und Formate bietet, noch auf deutscher Sprache verfügbar ist.

Fazit: Eine Fülle an Funktionen, viel auf einem Fleck. Für Fortgeschrittene und Profis ist das Tool einsame Spitze, da sich wirklich jede Kleinigkeit anpassen lässt. Als Anfänger aber hat man hier eher Schwierigkeiten. Auch aufgrund dieser enormen Funktionsvielfalt ist das Programmfenster etwas schwerer zu benutzen, da viele Funktionen versteckt sind oder für das „einfache“ Umwandeln gar nicht benötigt werden.

Zum Downloaden gibt es das Programm auf der Seite des Herstellers erightsoft: ( http://www.erightsoft.com/SUPER.html )

4. Konvertierung – Beispiel Wondershare Video Converter

Wondershare Video Converter Ultimate

Sind sie eher auf der Suche nach einem einfachen und benutzerfreundlichen Programm, dann gibt es hier noch den Wondershare Video Converter Ultimate. Es handelt sich hierbei um eine Shareware Lösung, die mit einer Fülle von Funktionen daherkommt. Das Beste aber ist an diesem Programm, dass es eine enorme Benutzerfreundlichkeit aufweist.

So können sie zum Beispiel ihre Videos, in welchem Format auch immer, ins Programmfenster ziehen, das Zielformat auswählen und auf Konvertieren drücken. Schon wird das Video umgewandelt. Auf Wunsch können sie natürlich auf auf weitere Funktionen wie das Bearbeiten mit einigen Tools zugreifen. Hierbei stehen ihnen zum Beispiel Trimmwerkzeuge oder diverse Effekte sowie Wasserzeichen zur Verfügung.

Nicht nur für das iPad gibt es beim Wondershare Video Converter sehr gute Presets, die schon die optimalen Video- und Audioeinstellungen für das Endgerät aufweisen, sondern auch diverse weitere Geräte werden von dem Programm unterstützt.

Wondershare Video Converter Ultimate

Fazit: Zu sagen ist, dass das Programm eine hohe Funktionsvielfalt gepaart mit sehr guter Benutzerfreundlichkeit aufweist. Deswegen ist es hier ein Favorit wenn es darum geht, Videos, aber auch viele andere Medien wie Audiospuren umzuwandeln.

Zum Download geht es hier:

Vielleicht brauchen Sie noch

Dr.Fone für iOS

Dr.Fone für iOS

(iPhone wiederherstellen)

Eine umfangreiche Lösung, um gelöschte Kontakte, Nachrichten, Fotos, Notizen, etc. auf dem iPhone, iPad und iPod Touch wiederherzustellen.

TunesGo (iOS)

TunesGo (iOS)

(iOS Gerätedaten verwalten)

Machen Sie das, was iTunes nicht leisten kann! Verwalten Sie Ihre iDevices mit TunesGo Retro einfach und ohne Aufwand.

WARUM WONDERSHARE

100 % SICHER
Risikofreier und durchdachter Service garantiert

10+

JAHRE ERFAHRUNG

PROFESSIONELL
Langjährige Erfahrung, erfahrenes Personal und garantierte Qualität
231

LÄNDER WELTWEIT

ANERKANNT
Autorisiert von den führenden Medien und von Nutzern überall auf der Welt
50 000 000+

LOYALE NUTZER

Top