3 geniale Wege, eine Datei im Nutzungszustand bei Windows zu entfernen

Wie häufig haben Sie es schon erlebt, dass Sie die Mitteilung erhalten, dass die Datei, die Sie gerade löschen möchte, aktuell bearbeitet wird und das Programm, das die Datei nutzt, zuerst beendet werden muss, damit Windows Ihnen erlaubt, diese Datei von Ihrem PC zu entfernen?

Nervig, oder?

Ok, jetzt nicht mehr.

Es gibt nämlich drei geniale Methoden, die es Ihnen erlauben, eine Datei, die bearbeitet wird zu löschen, obwohl Windows das normalerweise nicht zulässt.

Erzwingen der Entfernung von Dateien in Bearbeitung bei Windows

Diese Methode funktioniert in den meisten Fällen. Sie müssen nur das Programm zwingen, das die Datei aktuell bearbeitet. Wir gehen davon aus, dass Sie wissen, um welches Programm es sich handelt und Ihre Datei aktuell bearbeitet. So können Sie die Datei löschen:

Anmerkung: Wir nutzen Windows 7 beispielhaft als Referenz-PC.

Wenn Sie den Vorgang dazu zwingen, das gesamte Programm herunterzufahren, könnten ungespeicherte Daten verloren gehen. Das hängt vom Programm ab, das Sie nutzen. Besser ist es, den gesamten Arbeitsvorgang zu sichern, bevor man fortfährt.

1. Auf dem Desktop klicken Sie die Aufgabenleiste mit einem Rechtsklick an

2. Im nächsten Menü klicken Sie auf „Task Manager starten“

3 Genius Ways to Delete a File in Use in Windows

3. Wenn Sie nicht schon da sind, gehen Sie auf den „Prozesse“-Tab

4. Aus der angezeigten Liste der laufenden Prozesse gehen Sie mit Rechtsklick auf den Prozess, von dem Sie wissen, dass er die Datei beinhaltet, die Sie löschen möchten.

5. Im Kontext-Menü klicken Sie auf „Prozess abschließen“ oder „Prozessbaum abschließen“ (wurde hier gewählt)

3 Genius Ways to Delete a File in Use in Windows

6. In der Bestätigungsbox, die aufpoppt, klicken Sie in „Prozessbaum abschließen“ Button für Button an.

3 Genius Ways to Delete a File in Use in Windows

7. Wenn der Vorgang erzwungenermaßen abgeschlossen ist, können Sie die Datei problemlos entfernen, wenn sie nicht mehr benötigt wird und der Vorgang neu beginnt.

Anmerkung: Manchmal muss man nach dem erzwungenen Beenden des Prozesses beim Löschen sehr schnell vorgehen. Manche diese Vorgänge sind nämlich sehr stur und auch wenn man Sie zum Schließen gezwungen hat, können Sie nach wenigen Sekunden neu starten.

Von der Befehlszeile

Bei dieser Methode müssen Sie die Befehlszeile Ihres Windows PC öffnen. Da Dateien auch für lokale Prozesse eingesetzt werden (die Vorgänge können von einem Standard-Nicht Administrator-Nutzerkonto gestartet und geschlossen werden), dürfte das Öffnen der Befehlszeile mit einem Standard-Nutzerkonto genügen. Wenn die Datei jedoch von einem Systemprozess benutzt wird, muss eine erhöhte Befehlszeile initialisiert werden. Eine erhöhte Befehlszeile findet man in dem Befehlsfenster mit den Administratorrechten und den Administratoraufgaben, die über Befehle auf der Benutzeroberfläche ausgeführt werden können.

Das ist zu tun:

Anmerkung: Ein Windows 7-Pc wird beispielhaft eingesetzt

1. Suchen Sie den Ordner, der die Datei enthält, die Sie löschen möchten. (den Ordner nicht öffnen)

2. Shift + Rechtsklick auf deen Ordner

3. In dem „Fortgeschrittenen-Menü“, das jetzt auftaucht, klicken Sie auf „Befehlsfenster hier öffnen“ oder drücken Sie die „W“-Taste auf der Tastatur.

3 Genius Ways to Delete a File in Use in Windows

Beachten: Diese Methode erlaubt nicht die Öffnung einer erhöhten Befehlszeilenfenster.

Anmerkung: Um die erhöhte Befehlszeile zu starten, klicken Sie auf den „starten“-Button. Geben Sie „CMD“ in die Suchbox am unteren Ende des Startmenüs ein. Dann mit Rechtsklick CMD auf die empfohlenen Programmliste. Als Administrator auf „starten“ im Kontextmenü klicken und dann in der Bestätigungsbox von „Nutzer-konto-Kontrolle“ das Passwort für den Admin Account eingeben (oder auf „ja“, wenn Windows nicht nach dem Passwort fragt), um die Freigabe zum Fortfahren zu erhalten. Sobald sich das erhöhte Befehlszeile-Fenster öffnet, müssen Sie die DOS-Befehle wie z.B. CD oder DIR eingeben, um das Verzeichnis zu finden, wo die gewünschte Datei zum Löschen zu finden ist. Prüfen Sie die Anwesenheit der Datei sorgfältig.

4. Im Befehlsfenster geben Sie den DEL/F-Befehl ein und betätigen „Eingabe“ um das Löschen der Datei in Nutzung zu erzwingen.

Anmerkung: In dem oben genannten Befehl muss der Name der Datei, die Sie löschen möchten, inklusive seiner Extension ersetzt werden. Zum Beispiel: del /f TestFile.txt.

Warnung!! – Eine Datei, die mit dem DEL-Befehl gelöscht wurde, wandert nicht in den Papierkorb, sondern ist dauerhaft entfernt. Deshalb den DEL-Befehl mit Vorsicht einsetzen.

3 Genius Ways to Delete a File in Use in Windows

Wenn die Datei entfernt ist, können Sie die Befehlszeile schließen, indem Sie in der oberen rechten Ecke des Bildschirms auf den „schließen“-Button drücken. Oder Sie geben „EXIT“ in das Befehlsfenster ein und drücken die Eingabetaste.

Ein Drittanbieter-Tool nutzen - Unlocker

Obwohl Sie beide beschriebene Methoden einsetzen können, um eine Datei zu löschen, die gerade genutzt wird, gibt es noch eine Drittanbieter-Lösung wie die von Unlocker, die Ihre Aufgabe extrem leicht macht. Und am besten ist, dass Unlocker kostenlos als Download erhältlich ist. So funktioniert Unlocker.

Anmerkung: Wir nutzen einen Windows 7 PC als Referenz

  1. Loggen Sie sich in Ihren Computer ein
  2. Stellen Sie sicher, dass der PC mit dem Internet verbunden ist
  3. Öffnen Sie den Webbrowser und die Suchmaschine Ihrer Wahl (Google, Yahoo!, Bing, etc.)
  4. Über die Suchmaschine suchen Sie Unlocker
  5. Wenn gefunden, laden Sie die installierbare Datei von Unlocker herunter und installieren Sie das Programm, indem Sie die normale Installationsmethode anwenden. Es gibt aber auch eine portable Version
  6. Anmerkung: Unlocker ist auf diesem Referenz-PC installiert

  7. Danach suchen Sie die Datei, die Sie löschen möchten, aber aktuell in Bearbeitung ist.
  8. Rechtsklick auf die Datei
  9. In dem Kontextmenü klicken Sie auf „Unlocker“
  10. 3 Genius Ways to Delete a File in Use in Windows

  11. In der „Anwenderkonto-Kontrolle“-Checkbox klicken Sie auf „ja“, um Ihr Einverständnis zu erklären, dass die Einführung des Programms fortgesetzt werden soll.
  12. Auf der angezeigten Benutzeroberfläche klicken Sie in der Liste der aktuell aktiven Dateien die an, die Sie öffnen möchten.
  13. Unten in der Benutzeroberfläche klicken Sie auf „öffnen“, um die Datei zu öffnen, während die entsprechende Applikation auch geöffnet bleibt. Alternativ können Sie auch auf „Prozess entfernen“ klicken, um den laufenden Prozess, der für die Aktivität der Datei verantwortlich ist, zu beenden. 
  14. 3 Genius Ways to Delete a File in Use in Windows

  15. Wenn die Datei geöffnet ist, können Sie mit Rechtsklick auf die Datei gehen und mit dem „löschen“-Button aus dem Kontext-Menü entfernen.
  16. Klicken Sie auf „ja“ auf der Bestätigung-Box „Datei löschen“, wenn es angezeigt wird.

Wie man eine Datei wiederherstellt, die irrtümlich gelöscht wurde.

Auch wenn die Datei erzwungenermaßen mit irgendeiner Methode entriegelt wurde, wandert sie nach dem Löschen in den Papierkorb (außer es wurde die Befehlszeile eingesetzt). Die Wiederherstellung aus dem Papierkorb ist – wie schon gesagt – sehr einfach. Alles, was Sie tun müssen, ist:

  1. Klicken Sie auf Ihrem Windows Desktop mit Doppelklick auf den Papierkorb-Icon.
  2. Wenn Sie im Papierkorb sind, klicken Sie mit Rechtsklick auf die Datei, die Sie wiederherstellen möchten,
  3. Aus dem Kontextmenü gehen Sie auf „wiederherstellen“.

3 Genius Ways to Delete a File in Use in Windows

Anmerkung: Wenn eine Datei dauerhaft gelöscht wurde (z.B mit DEL-Befehl entfernt), benötigen Sie eine leistungsfähige Wiederherstellungs-Software wie Wondershare Data Recovery, die Datei wiederzubeleben.

Wie Sie Daten vom Samsung auf iOS-Geräte übertragen

Haben Sie versehentlich eine Datei gelöscht, die Sie nicht löschen wollten? Doch Sie müssen sich keine Sorgen mehr über das versehentliche Löschen von Dateien machen! Mit Wondershare Data Recovery können Sie fast alles wiederherstellen! Sie können nicht nur Dateien, Fotos und Videos wiederherstellen, sondern Wondershare hilft Ihnen auch beim Wiederherstellen Ihrer E-Mails. Die Software unterstützt eine Reihe von Geräten einschließlich Papierkorb, Flashlaufwerke, Festplatten etc.

Obwohl die genannten Tricks nahezu immer funktionieren, müssen Sie höchste Aufmerksamkeit walten lassen, wenn Sie Dateien löschen möchten, die in Bearbeitung stehen. Wenn Sie die Falsche Datei löschen, kann das böse Konsequenzen nach sich tragen, wenn beispielsweise ein dauerhaftes oder temporäres System betroffen ist oder Daten verloren gehen. Damit Das vermeiden wird, stellen Sie folgendes sicher:

  • Die Datei in Bearbeitung enthält keine wichtigen Daten.
  • Die erzwungene Durchführung des Vorgangs zur Entriegelung der Datei führt nicht zum dauerhaften Defekt der Datei oder des damit verbundenen Programmes.
  • Stellen Sie die Dateien ins Backup, bevor Sie sie löschen.
  • Haben Sie andere Wege versucht – und sind dabei gescheitert – um zu tun, was zu tun ist und ist die zwingende Löschung der Datei als wirklich einzige Option notwendig.

Vielleicht brauchen Sie noch

Dr.Fone für iOS

Dr.Fone für iOS

(iPhone wiederherstellen)

Eine umfangreiche Lösung, um gelöschte Kontakte, Nachrichten, Fotos, Notizen, etc. auf dem iPhone, iPad und iPod Touch wiederherzustellen.

Data Recovery

Data Recovery

(Gelöschte dateien wiederherstellen)

Stellen Sie schnell, sicher und vollständig Dateien in über 550 Formaten wieder her.

WARUM WONDERSHARE

100 % SICHER
Risikofreier und durchdachter Service garantiert

10+

JAHRE ERFAHRUNG

PROFESSIONELL
Langjährige Erfahrung, erfahrenes Personal und garantierte Qualität
231

LÄNDER WELTWEIT

ANERKANNT
Autorisiert von den führenden Medien und von Nutzern überall auf der Welt
50 000 000+

LOYALE NUTZER

Top