Tipps wenn man Android Apps runterlädt und kauft

Anders als beim iPhone und iPad, kann man die Applikationen nicht nur vom hauseigenen Apple Store, sondern querbeet im Internet finden und runterladen. Die Nummer 1 Anlaufstellen sind dafür Chip, Amazon und natürlich der Google Play Store, der auf allen Android-Geräten vorinstalliert sind. Wie die einzelnen App Stores sich unterscheiden, was es zu beachten gilt und wie sie abschneiden, verraten wir Ihnen im nachfolgenden Abschnitt, in dem wir alle Stores miteinander vergleichen.

Teil 1: Drei verschiedene App Stores für Android

Google Play Store

1. Der Google Play Store

Klar, den Anfang macht natürlich der Google Play Store, welchen man auf jedem Android vorinstalliert findet. Hier bekommt man nicht nur Millionen von Applikationen, sondern kann auch Filme, Musik und eBooks entweder direkt kaufen und runterladen oder für einen festen, vordefinierten Zeitraum ausleihen. Hier gibt es Apps für jedwede Kategorie und Wünsche bleiben eigentlich keine offen. Suchen Sie eine App, mit der man gut Screenshots erstellen kann? Oder benötigen Sie ein gutes Radio, damit Sie unterwegs Musik hören können? Alles gar kein Problem.

Vorteile vom Google Play Store:

  • Millionen an Apps
  • Viele Apps kann man vor dem Kauf ausprobieren
  • 15 Minuten Zeit eine App zurückzugeben
 Amazon App Store uebertragen

2. Der Amazon App Store

Der Amazon App Store hat einen sehr großen Vorteil gegenüber dem offiziellen Google Play Store: Amazon nimmt keine mülligen Applikationen in sein Programm auf. Das heißt, dass Sie hier erst gar nicht großartig suchen müssen, bevor Sie die richtige App gefunden haben, oder sich fragen müssen, ob hier etwas fischig riecht. Darüber hinaus bietet der Amazon App Store oftmals viele Applikationen unter dem eigentlichen Preis, also günstiger an. Wer den Store obendrauf täglich nutzt, bekommt als Dankeschön jeden Tag eine neue gratis Applikation oder ein neues gratis Spiel. Ein weiteres Plus ist, dass man im Amazon App Store sofort über sein Amazon Konto eingeloggt ist und so über seine hinterlegten Zahlungsmethoden umgehend bezahlen kann. Zu dem kann man hier auch direkt seine Ebooks verwalten und hat stets Zugriff auf alle Apps, Filme, Musik und Bücher die man jemals gekauft hat. Diese kann man dann auf andere Android Geräte mitnehmen und übertragen, wodurch es sehr einfach ist, sein Gerät zu wechseln, ohne etwas zu verlieren.

Teil 2. Wie man die Apps aus den einzelnen Stores runterlädt

Das Runterladen der Apps aus allen Stores ist eigentlich recht einfach. Bei allen geht es in etwa gleich und wenn man sich einmal in die Materie eingefunden hat, ist es auch kein Problem, es immer wieder zu machen.

Apps runterladen

Google Play Store:

Öffnen Sie einfach den Google Play Store und suchen Sie dann im Punkt Apps nach der gewünschten Applikation die Sie auf ihrem Handy haben möchten. Haben Sie diese gefunden, wählen Sie sie aus und klicken daraufhin einfach nur auf Herunterladen. Dadurch wird die App sofort auf Ihrem Smartphone gespeichert und ist wenig später schon einsatzbereit.

Amazon App Store:

Beim Amazon App Store ist es anfangs ein wenig umständlicher, aber am Ende genau dasselbe wie beim Google Play Store. Wie Sie den Store genau auf ihrem Handy installieren, können Sie hier sehen. Nachdem Sie das getan haben, können Sie umgehend nach Apps die Sie haben möchten suchen, die Gratis-App des Tages runterladen oder einfach die Programme oder eben Spiele runterladen.

Teil 3: Wie Sie Android Apps kaufen und bezahlen

Da der eigene Chip App Store nur gratis Apps anbietet, müssen Sie nur beim Google Play und Amazon App Store etwas für kostenpflichtige Apps bezahlen. Beim Google Play Store können Sie das über drei verschiedene Varianten machen: Entweder Sie bezahlen mit Ihrer Kreditkarte, Ihrem PayPal-Account oder über die Telefonrechnung Ihres jeweiligen Anbieters.

Beim Amazon App Store können Sie direkt mit den hinterlegten Zahlungsmethoden bezahlen. Also ebenfalls der Kreditkarte, aber eben auch über Bankeinzug oder Rechnung. Je nachdem, was Sie eben bei Amazon ausgewählt haben. Gerade Bankeinzug ist vielen lieber, da bei uns in Deutschland die Benutzung der Kreditkarte noch nicht soweit verbreitet ist.

app ohne Kreditkarte bezahlen

Bezahlen ohne Kreditkarte

Wenn Sie eine App im Google Play Store ohne Kreditkarte kaufen möchten, können Sie das ganz einfach machen:

  1. Navigieren Sie zu der App, die Sie kaufen möchten.
  2. Haben Sie das gemacht, drücken Sie auf „Kaufen“.
  3. Danach dürfen Sie aussuchen, mit welchem Bezahlmittel Sie Ihr Geld ausgeben möchten.
  4. An dieser Stelle wählen Sie entweder Ihr PayPal Konto oder „Über Telefonrechnung“ aus.
  5. Haben Sie eines von beiden ausgewählt, können Sie die App runterladen.
Apps mit Kreditkarte kaufen

Wie Sie Apps mit Kreditkarte kaufen

Die Schritte an dieser Stelle sind genau dieselben wie die Vorherigen, nur das Sie eben jetzt Ihre Kreditkarte auswählen:

  1.  Navigieren Sie zu der App, die Sie kaufen möchten.
  2. Haben Sie das gemacht, drücken Sie auf „Kaufen“.
  3. Danach dürfen Sie aussuchen, mit welchem Bezahlmittel Sie Ihr Geld ausgeben möchten.
  4. An dieser Stelle wählen Sie Kreditkarte aus.
  5. Haben Sie das gemacht, können Sie die App runterladen.

Vielleicht brauchen Sie noch

Dr.Fone für Android

Dr.Fone für Android

(Android Daten wiederherstellen)

Stellen Sie verlorene oder gelöschte Kontakte, Textnachrichten, Fotos, WhatsApp-Nachrichten, Audio-Dateien, Videos, Dokumente und vieles mehr wieder her.

MobileGo

MobileGo

(Android Geräte manager)

MobileGo ist Ihre 1-Stop-Lösung, die es Ihnen erlaubt, Ihren gesamten mobilen Lifestyle an einem komfortablen Ort zu verwalten.

WARUM WONDERSHARE

100 % SICHER
Risikofreier und durchdachter Service garantiert

10+

JAHRE ERFAHRUNG

PROFESSIONELL
Langjährige Erfahrung, erfahrenes Personal und garantierte Qualität
231

LÄNDER WELTWEIT

ANERKANNT
Autorisiert von den führenden Medien und von Nutzern überall auf der Welt
50 000 000+

LOYALE NUTZER

Top